Der Ursprung von Pla

Wir fühlen uns wohl, bei dem was wir tun und wie wir es tun.
Im Herzen Mallorcas, weit entfernt von den Tourismusgebieten, erstreckt sich ein weites, flaches Land mit idyllischen Dörfern inmitten von unberührter Natur, wo die Menschen noch  ein einfaches und angenehmes Leben führen. Hier kreuzten sich durch Zufall die Wege von Irene Peukes und Araceli Iranzo.
Irene entwirft Avantgarde-Mode aus handgewebten Stoffen, die von Handwerkerinnen in Guatemala und Bangladesh produziert wird. Irene unterstützt Frauengruppen und arbeitet mit den dortigen NROs zusammen.
Araceli entwirft Taschen aus Palmblättern, die von mallorquinischen Frauen geflochten werden. Schon als junge Mädchen haben die Frauen dieses Kunsthandwerk erlernt und später nach ihrer Pensionierung wieder aufgenommen. Sie tragen dazu bei, dass diese Inseltradition lebendig bleibt.
Gemeinsam entschieden sie Pla zu entwickeln, innovative Schuhe, die anders sind, in einem Design, das es möglich macht, sie mit der Kunst des Handwerks in begrenzter Auflage, aus natürlichen Materialien herzustellen, in verschiedenen Teilen der Welt. Ein Projekt, bei dem sie sich wohlfühlen mit dem, was sie tun und wie sie es tun.
Irene, die acht Jahre lang Schuhdesignerin bei Camper war, hat diese überraschend aktuellen Schuhe entworfen, die das traditionelle Kunsthandwerk der Korbflechterei verwenden. Dank ihrer jahrelangen Recherche entstand ein Schuh aus Naturfasern in hochwertigem Design.
Araceli war Publizistin und Gründerin der Werbeagentur Kitchen, bevor sie beschloss, nach Mallorca zu kommen um hier zu leben. Sie hatte die Idee, einzigartige und zeitgemäße Accessoires zu entwerfen, die auf traditioneller Handwerkskunst basieren und verantwortungsvoll produziert werden sollen.
Gemeinsam entschieden sie Pla zu entwickeln, innovative Schuhe, die anders sind, in einem Design, das es möglich macht, sie mit der Kunst des Handwerks in begrenzter Auflage, aus natürlichen Materialien herzustellen, in verschiedenen Teilen der  Welt. Ein Projekt, bei dem sie sich wohlfühlen mit dem, was sie tun und wie sie es tun.